Datenschutzerklärung

Uns ist der Schutz Ihrer persönlichen Daten wichtig. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, werden verschiedene personenbezogenen Daten verarbeitet. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Informationen zum Umfang und Zweck der Verarbeitung finden Sie in den nachfolgenden Abschnitten.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Diese Datenschutzbestimmungen sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z.B. Besucher, Nutzer, Bewerber, etc.) verwendet.

I. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

1. Verantwortlicher für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die

Sym GmbH

Klugstraße 47A
80638 München / Deutschland

Telefon: +49 89 215 4809 90
Fax: +49 89 215 4809 91
E-Mail: datenschutz@sym.eco
Website: www.sym.eco

Geschäftsführer: Andreas Kramer und Christoph Lohr

Der für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortliche ist diejenige natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

2. Unser Datenschutzbeauftragter ist erreichbar unter:

Postalisch

Sym GmbH
z.Hd. Datenschutzbeauftragter
Klugstraße 47A
80638 München / Deutschland

E-Mail

Datenschutzanfragen können Sie auch über die E-Mail-Adresse stellen.
datenschutz@sym.eco
Betreff: Datenschutz

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Webseitenbesucher grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Webseitenbesuchers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften zulässig ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art.6 Abs.1 lit.f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Soweit in dieser Datenschutzerklärung keine anderweitige Speicherdauer genannt ist, werden personenbezogene Daten der betroffenen Person gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt.

Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. In diesem Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall solcher Gründe.

Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht. In diesem Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall solcher Gründe.

4. Hinweis zur Datenweitergabe in die USA und sonstige Drittstaaten


Wir verwenden unter anderem Tools von Unternehmen mit Sitz in den USA oder sonstigen datenschutzrechtlich nicht sicheren Drittstaaten. Wenn diese Tools aktiv sind, können Ihre personenbezogene Daten in diese Drittstaaten übertragen und dort verarbeitet werden. Wir weisen darauf hin, dass in diesen Ländern kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau garantiert werden kann. Beispielsweise sind US-Unternehmen dazu verpflichtet, personenbezogene Daten an Sicherheitsbehörden herauszugeben, ohne dass Sie als Betroffener hiergegen gerichtlich vorgehen könnten. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden (z. B. Geheimdienste) Ihre auf US-Servern befindlichen Daten zu Überwachungszwecken verarbeiten, auswerten und dauerhaft speichern. Auch wenn wir mit US-Anbietern Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung geschlossen haben, welche die EU-Standardvertragsklauseln einbeziehen, haben wir auf Verarbeitungstätigkeiten und Herausgabeverlangen gegenüber Sicherheitsbehörden keinen Einfluss.

III. Datenverarbeitung im Speziellen

1. Datenverarbeitung beim Besuch unserer Website

Bei jedem Besuch unserer Webseiten – unabhängig davon ob Sie sich registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln – übermittelt Ihr Browser automatisch technisch erforderliche Daten und Informationen Ihres Rechners an den Server unserer Webseiten, sogenannte Server-Log-Dateien. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Betriebssystem des anfragenden Rechners
  • Internet-Service-Provider des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Webseiten, von der aus der Zugriff auf unsere Internetseiten erfolgt 
  • Webseiten, die über unsere Webseiten aufgerufen werden

Vorbenannte Daten werden durch uns zu Zwecken der Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseiten und einer komfortablen Nutzung der Webseiten, Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu administrativen Zwecken verarbeitet.

Zweck der Verarbeitung ist die Bereitstellung unserer Webseite. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Sicherstellung der Funktionsfähigkeit sowie zur Optimierung unserer Webseiten und dem Anbieten von Informationen über unser Dienstleistungsangebot.

2. Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite ausschließlich technisch notwendige Cookies, wie etwa Session-Cookies zur Speicherung der Spracheinstellung, der Log-in-Daten oder Flash-Cookies zur Wiedergabe von Medieninhalten.

Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Internet-Browser auf Ihrem Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone etc.) speichert. Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Rufen Sie die entsprechende Seite erneut auf, ermöglichen die Cookies eine Wiedererkennung Ihres Endgerätes.

Wir nutzen die nachfolgend benannten Arten von Cookies:

  • Cookies, die durch Schließen des Browsers automatisch von Ihrer Festplatte gelöscht werden (transiente Cookies, insbesondere sog. Session-Cookies).
  • Cookies, die auf Ihrem Rechner verbleiben und bewirken, dass Ihr Endgerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkannt wird (sog. persistente oder dauerhafte Cookies). Diese Cookies werden nach einer voreingestellten Zeitspanne, die sich je nach Cookie unterscheidet, automatisch von Ihrem System gelöscht.

Der Einsatz technisch nicht erforderlicher Cookies, wie etwa Tracking- oder Analyse-Cookies erfolgt nicht.

Sofern die Cookies eingesetzt werden, um den Abschluss oder die Durchführungen des Vertrages zu bezwecken, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DSGVO. Werden die Cookies eingesetzt, um unsere berechtigten Interessen an der angenehmen und komfortablen Funktionalität sowie Analyse und Verbesserung unserer Internetpräsenz zu gewährleisten, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Cookies werden auf Ihrem Rechner gespeichert und von diesem an unsere Webseiten übermittelt. Daher haben Sie die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

3. SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Unsere Webseiten nutzen aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung personenbezogene Daten und anderer vertraulicher Inhalte (z.B. Bestellungen oder Anfragen an den Verantwortlichen) eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Sie können eine verschlüsselte Verbindung an der Zeichenfolge „https://“ und dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile erkennen.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

4. Kontaktmöglichkeit über unsere Webseiten

Unsere Webseiten enthalten aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen. Hierzu halten wir neben unserer Postanschrift auch Telefon, Telefax und E-Mail Adressen bereit. Sofern Sie sich per Telefon, Telefax oder E-Mail an uns wenden, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten verarbeitet und gespeichert.

Zweck der Verarbeitung ist die Bereitstellung einer Kommunikationsmöglichkeit mit Ihnen. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In den übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an einer effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde.

Unser berechtigtes Interesse besteht in der Sicherstellung der an uns gesetzlich gestellten Anforderungen sowie dem Anbieten einer direkten Kommunikationsmöglichkeit mit uns.

Wir speichern die durch eine Kontaktanfrage übersandten Daten solange, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

IV. Hosting

Wir hosten unsere Webseite bei dem externen Dienstleister

RAIDBOXES GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 7
48153 Münster

Auf unseren Webseiten erfasste personenbezogene Daten, wie etwa IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Websitezugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, werden somit auf den Servern des Hosters gespeichert.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Dieser Hoster wurde von uns sorgfältig ausgewählt und durch einen Vertrag über die Auftragsverarbeitung beauftragt. Er ist an unsere Weisungen gebunden und wird regelmäßig kontrolliert. Rechtsgrundlage ist Art. 28 DSGVO. Hierdurch wird sichergestellt, dass Ihre personenbezogenen Daten ausreichend geschützt sind und nur für die von uns mit dem Hoster vereinbarten Zwecke verarbeitet werden.

 

V. Newsletter (Symletter)

Sofern Sie unseren Symletter beziehen möchten, fragen wir von Ihnen eine E- Mail-Adresse ab sowie weitere Informationen, welche wir für die Prüfung benötigen, dass Sie tatsächlich der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Symletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.

Wir speichern und verarbeiten die im Rahmen der Anmeldung für unseren Symletters angegebenen Daten ausschließlich zum Zweck der Versendung unseres Symletters. Diese Daten werden nach Abbestellung des Symletters oder nach Zweckfortfall aus der Symletter-Verteilerliste gelöscht. Wir behalten uns vor, E-Mail-Adressen aus unserer Symletter-Verteilerliste nach eigenem Ermessen im Rahmen unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu löschen oder zu sperren.

Die Verarbeitung der in das Anmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Der Widerruf der Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Symletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen“-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden, bleiben von der Abbestellung des Symletters unberührt.

 

VI. Audio- und Videokonferenzen

1. Umfang der Datenverarbeitung

Wir setzen für eine Kommunikation mit unseren Kunden unter anderen Audio- und Videokonferenz-Tools ein, welche wir nachstehend auflisten.

Im Rahmen der Nutzung solcher Audio- und Videokonferenz-Tools, werden Ihre personenbezogenen Daten von uns und dem Anbieter des jeweiligen Audio- und Videokonferenz-Tools verarbeitet.

Dies umfasst zunächst alle technischen Daten, die für die Abwicklung der Kommunikation technisch erforderlich sind, wie etwa IP-Adressen, MAC-Adressen, Geräte-IDs, Gerätetyp, Betriebssystem und -version, Client-Version, Kameratyp, Mikrofon oder Lautsprecher sowie die Art der Verbindung.

Daneben werden Daten erfasst, die von Ihnen für eine entsprechende Nutzung angegeben oder bereitgestellt werden, wie etwa Ihre E-Mail- Adresse und/oder Ihre Telefonnummer. Ferner werden im Rahmen der Audio- und Videokonferenz Metadaten verarbeitet, wie etwa der Beginn und das Ende der Teilnahme an der Konferenz und die Anzahl der Teilnehmer.

Sollten innerhalb der Audio- und Videokonferenz-Tools Inhalte ausgetauscht werden, hochgeladen oder in sonstiger Weise bereitgestellt werden, werden diese ebenfalls auf den Servern der Anbieter gespeichert. Hierunter fallen insbesondere Cloud-Aufzeichnungen, Chat-/ Sofortnachrichten, Voicemails hochgeladene Fotos und Videos, Dateien, Whiteboards und andere Informationen, die während der Audio- und Videokonferenz geteilt werden.

Wir weisen darauf hin, dass wir nur im Rahmen der Unternehmenspolitik des und im Rahmen unserer Auftragsverarbeitungsverträge mit den jeweiligen Anbieters Einfluss auf die Datenverarbeitungsvorgänge haben.

Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung durch die Konferenztools entnehmen Sie den Datenschutzerklärungen der jeweils eingesetzten Tools, die wir unter diesem Text aufgeführt haben.

2. Zweck und Rechtsgrundlagen

Wir verwenden Audio- und Videokonferenz zur Kommunikation mit angehenden oder bestehenden Vertragspartnern oder zum Angebot bestimmter Leistungen an unsere Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Wir setzen Audio- und Videokonferenz im Sinne unseres berechtigten Interesses auch für eine allgemeine Vereinfachung und Beschleunigung der Kommunikation mit uns bzw. unserem Unternehmen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Sollte eine Einwilligung zur Nutzung der Audio- und Videokonferenz abgefragt wurde, erfolgt der Einsatz der Audio- und Videokonferenz-Tools auf Grundlage dieser Einwilligung; die Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar.

3. Speicherdauer

Wir löschen die von uns über die Video- und Konferenz-Tools erfassten Daten unverzüglich nach Ihrer Aufforderung, Ihrem Widerruf zur Einwilligung oder Wegfall des Zwecks zur Datenspeicherung von unseren Systemen. Gegebenenfalls auf Ihrem Endgerät gespeicherte Cookies verbleiben bis zur entsprechenden Löschung durch Sie dort.

Sollten gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen, speichern wir Ihre Daten aus den Audio- und Videokonferenz-Tools entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

Auf die Speicherdauer der Daten, bei den Anbietern der Audio- und Videokonferenz-Tools, haben wir nur bedingt Einfluss und können direkt bei den Betreibern der Audio- und Videokonferenz-Tools angefragt werden.

4. Microsoft Teams

Wir nutzen Microsoft Teams. Anbieter ist die Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA. Details zur Datenverarbeitung entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Microsoft Teams: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.

5. Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) mit der Microsoft Corporation geschlossen, um zu gewährleisten, dass die Verarbeitung der bei der Verwendung von Microsoft Teams angegebenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet werden.

 

VII. Bewerberdaten

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, uns Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail, postalisch oder über einen Upload im Kontaktformular zukommen zu lassen, um sich entweder als Angestellter oder als neues Mitglied für unser Sym-Ecosystem zu bewerben.

1. Umfang, Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wenn Sie sich zu einer Bewerbung bei uns entschließen und uns Ihre Bewerbungsunterlagen über den Upload auf unserer Webseite, per E-Mail oder postalisch zukommen lassen, verarbeiten wir Ihre damit verbundenen personenbezogenen Daten (z. B. Kontakt- und Kommunikationsdaten, Bewerbungsunterlagen mit den von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten, Notizen im Rahmen von Bewerbungsgesprächen), soweit dies zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses oder zur Aufnahme in das Sym-Ecosystem erforderlich ist.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (allgemeine Vertragsanbahnung) bzw. Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG (Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses). Ihre an uns übermittelten personenbezogenen Daten dienen im Rahmen der Bewertung einer möglichen Aufnahme in das Sym-Ecosystem bzw. im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens zur Anbahnung eines möglichen Beschäftigungsverhältnisses.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zudem, sofern dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO oder zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen gegen uns erforderlich ist, auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. So können auf Grund des Bewerbungsprozesses ggf. gegenseitige Rechtsansprüche (z.B. vorvertragliche Ansprüche, AGG-Ansprüche) entstehen. Die erhobenen Daten sind erforderlich zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung dieser (potentiellen oder vermeintlichen) Rechtsansprüche.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 2 BDSG als Rechtsgrundlage, sofern Sie uns eine entsprechende Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu einem bestimmten Zweck erteilen.

Sofern die Bewerbung erfolgreich ist, werden die von Ihnen eingereichten Daten auf Grundlage von Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zwecke der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses bzw. auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO im Rahmen der Teilnahme an unserem Sym-Ecosystem in unseren Datenverarbeitungssystemen gespeichert.

2. Weitergabe Ihrer Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an Personen weitergegeben, die an der Bearbeitung Ihrer Bewerbung beteiligt sind und entsprechend eine Kenntnis von Ihrer Bewerbung erforderlich macht.

Darüber hinaus geben wir Ihre personenbezogenen Daten nur in den nachfolgend benannten Fällen an Dritte weiter:

  • wenn nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO für die Weitergabe eine gesetzliche Verpflichtung besteht, z. B. im Rahmen der Strafverfolgung oder
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f zum Zwecke der Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. der Ausübung von Rechten erforderlich ist und nicht anzunehmen ist, dass der Weitergabe ein überwiegendes, schutzwürdiges Interesse des Betroffenen entgegensteht.

 

3. Dauer der Speicherung

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Bewerbungsprozesses. Sofern wir Ihnen kein Stellenangebot machen können, Sie ein Stellenangebot ablehnen oder Ihre Bewerbung zurückziehen oder wir Ihnen keinen Zugang zu dem Sym-Ecosystem gewähren, behalten wir uns das Recht vor, die von Ihnen übermittelten Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) bis zu 6 Monate ab der Beendigung des Bewerbungsverfahrens (Ablehnung oder Zurückziehen der Bewerbung) bei uns aufzubewahren. Anschließend werden die Daten gelöscht und die physischen Bewerbungsunterlagen vernichtet.

Die Aufbewahrung für diesen Zeitraum dient insbesondere Nachweiszwecken im Falle eines Rechtsstreits. Sofern ersichtlich ist, dass die Daten nach Ablauf der 6-Monatsfrist erforderlich sein werden (z. B. aufgrund eines drohenden oder anhängigen Rechtsstreits), findet eine Löschung erst statt, wenn der Zweck für die weitergehende Aufbewahrung entfällt.

Eine längere Aufbewahrung kann außerdem stattfinden, wenn Sie eine entsprechende Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) erteilt haben oder wenn gesetzliche Aufbewahrungspflichten der Löschung entgegenstehen.

 

VIII. Ihre Betroffenenrechte

Sie haben gegenüber uns folgende unentgeltlicheRechte hinsichtlich der Sie betreffenden gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten;
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Vervollständigung Ihrer von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten;
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) Ihrer von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, sofern die Verarbeitung nicht ausnahmsweise nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO erforderlich ist;
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO);
  • Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DSGVO);
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO);
  • Recht auf Widerruf einer einmal uns gegenüber erteilten Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

Im Übrigen haben Sie das Recht eine Beschwerde bei einer datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde einzureichen, sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns unrechtmäßig ist. Dies sind die Landesbeauftragten für Datenschutz, den für Sie zuständigen Ansprechpartner finden Sie z. B. unter folgender URL: https://www.datenschutz-bayern.de. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

1. Auskunft, Berichtigung und Löschung


Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen haben Sie jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten.

2. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung


Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung kann sich in verschiedenen Konstellationen ergeben. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn:
• Sie die Richtigkeit der von Ihnen bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten oder
• Sie die Rechtmäßigkeit der von Ihnen durch uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten oder
• keine weitere Rechtsgrundlage für eine Verarbeitung durch uns besteht, wir aber Ihre personenbezogenen Daten noch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen oder
• Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, welcher eine Interessenabwägung erfordert und noch unklar ist, wessen Interessen überwiegen.
Nach Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, dürfen wir diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeiten.

3. Recht auf Datenübertragbarkeit


Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Dies bedeutet, dass Sie Ihre personenbezogenen Daten von uns an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen lassen können. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

4. Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten


Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung (auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO) stützen, können Sie jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der entsprechenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen wir eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten vornehmen, ist in dieser Datenschutzerklärung dargestellt.
Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen. Dies können etwa Gründe sein, welche Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder auf Umständen beruhen, welche der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen durch uns dienen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).
Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so dürfen Sie jederzeit Widerspruch gegen eine solche Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einlegen. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten bei einem solchen Widerspruch künftig nicht mehr zum Zweck der Direktwerbung verwenden (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

 

Sym Funding

Jetzt informieren und investieren

Das Sym Funding ist gestartet. Ab sofort kannst du direkt in Sym investieren und die Wirtschaft der Zukunft mitgestalten.